Genussguide      Besser Genießen      Besser Wissen      Genuss-Orte      Link Englisch
 

Restaurant Abendmahl

Ein buntes Juwel im Grünen – dass man in einem ehemaligen Wohnzimmer speist, merkt man noch immer an der gemütlich-eleganten Atmosphäre. Und das Ambiente ist auch das erste, womit Ralf Köck seine Gäste überzeugt, wenn er sie persönlich an der Türe begrüßt. Das Abendmahl ist ein ganz besonderer Ort: Im Dreieck der Städte Fürth, Herzogenaurach und Neustadt a.d.A. gelegen und doch ganz eigen, eingerahmt von Feldern und Wiesen, finden die Gäste Platz auf wohlig-modernen Eckbänken mit farbenfrohen Bezügen, sitzen auf selbst entworfenen Stühlen, schreiten über harmonischen Holzboden und dämpfende Teppiche. Noch bevor der erste Gang der bodenständig-kreativen Küche den Gaumen erweckt, fällt die liebevolle Tischdekoration ins Auge. Nun darf es ans Schmecken gehen, und schnell wird klar, dass mit Küchenchef Klaus Neu nicht nur ein Virtuose in der offenen Küche steht, sondern dass auch der Hausherr mit persönlichen Winzerkontakten feine Tropfen aus Deutschland, Frankreich und Italien präsentiert. Sommelier werden, das wäre noch so ein Wunsch. Bis dafür Zeit bleibt, wird die abwechslungsreiche kleine Karte (jeweils aus drei Vor-, Haupt- und Nachspeisen) saisonal und bevorzugt regional und bio gestaltet. Woher die Rohstoffe kommen, ist für ihn das A und O: „Lieferant und Qualität müssen mich überzeugen.“ Dass der Papa Tiroler ist und die Mama den Garten mit Wildkräutern, Beeren und Cocktailtomaten bestellt, schmeckt man bei jahreszeitlichen Schmankerln, aber auch in der hauseigenen Kochschule mit Peter Köck. Beim Thema Feiern schließlich (im Wohnzimmer und Garten, aber auch direkt im Standesamt) beweist Ralf Köck dann wieder ganz sein Multitalent: Von Essen bis Unterhaltung wird alles organisiert. Zugleich Gast und zuhause sein – das zu ermöglichen ist eben die Stärke des Abendmahls.



„In unsere Küche
darf jeder reinschauen!“

(Ralf Köck, Inhaber)

TIPP!
Kürbiskernparfait á la Abendmahl: 100 g Zucker karamellisieren, darin 100 g Kürbiskerne rösten, auf Backblech mit Backpapier gießen, erstarren lassen. Für das Parfait 3 ganze Eier + 100 g Zucker bei höchster Stufe mind. 20 min schaumig schlagen. 500 ml Sahne steifschlagen, den erkalteten Kürbiskernkaramell klein hacken. Unter vorsichtigem Rühren 100 ml Kürbiskernöl in die Eimasse einlaufen lassen bis Färbung gleichmäßig, danach Sahne und Krokant unterheben. Gefrierbeutel aufschneiden, damit Kastenform auslegen, Parfait abfüllen und mehrere Stunden frosten. Dieses himmliche Parfait (wörtlich „hervorragend“) schmeckt nicht nur im Herbst!


A colourful jewel surrounded by green – the cosy elegance of the atmosphere serves as a reminder that one is dining in what was once a living room; and this ambience is just the first positive impression when Ralf Köck welcomes his guests in person at the door. Adendmahl is a very special place. Located in the centre of a triangle formed by the towns of Fürth, Herzogenaurach and Neustadt a.d.A., and yet away from it all, surrounded by fields and meadows, the restaurant is furnished with cosily modern corner benches covered with brightly-coloured fabrics, chairs designed by the owner, tasteful wooden flooring and soft rugs. What catches the eye before the first course arrives is the lovingly decorated table, intimating the authentic and creative cuisine that is to come. Once the meal begins, it is immediately obvious that there is not only a virtuoso chef, Klaus Neu, running the open-plan kitchen, but also that – thanks to his personal contacts to wine producers – the owner offers excellent wines from Germany, France and Italy. Oh to be a sommelier – now that would be something! Until then, he focuses on creating small, varied menus (three starters, mains and desserts) that are seasonal, preferably locally sourced and organic. For him, the provenance of the ingredients is key: “Both the supplier and the quality have to convince me.” Ralf’s parents also contribute to the taste experience: the delicious seasonal herbs, berries and cocktail tomatoes come straight from his mother’s garden, and his father, a Tyrolean, runs the Abendmahl cookery school. Finally, when it comes to private parties (in the living room or garden, or even at the registry office), Ralf Köck demonstrates his versatility, organising everything, from the food to the entertainment. Being a guest and feeling at home – that’s what makes Abendmahl so special.



Seitenanfang      Kontakt      Impressum      © EZM 2018