Genussguide      Besser Genießen      Besser Wissen      Genuss-Orte      Link Englisch
 

Der Herzogenauracher Wochenmarkt

Den Korb eingepackt, den Schal um den Hals, in die Sonne blinzeln: Zweimal in der Woche zieht es die Menschen bei jedem Wetter in die Innenstadt. Der Markttag ist für viele ein fixer Termin – und ein besonderes Erlebnis! Mittwochs und samstags kaufen Herzogenauracher in der Hauptstraße zwischen Fehnturm und Brauerei Heller frische Lebensmittel, aber auch Blumen, Samen und Naturkost. Frisch, regional, lokal: Wer auf den Markt geht, schätzt nicht nur, dass er die Herkunft der Waren erfragen kann, sondern auch das Gespräch mit Experten – ob nun über frische Fleischwaren, Fisch aus allen Teilen der Welt, italienische Spezialitäten, Geflügel und Eier oder Käse aus den Alpenregionen. Während man im Supermarkt einsam Ware im Einkaufswagen sammelt, entsteht am Markt ein Miteinander im Gespräch. Da werden Rezepttipps ausgetauscht, man fragt nach der Familie und ob’s denn letztes Mal geschmeckt hat – und so ist man schon beim Auswählen an frischer Luft in Genusslaune. Die Händler kennen ihre Kunden und deren Gaumen, und so kommt es schon mal vor, dass einem ein Käse persönlich ans Herz gelegt wird. Nicht wenige orientieren übrigens an den Markttagen ihren Einkaufswochenplan: Reicht die Salami noch bis Freitag? Wie lang hält sich der Fisch, wenn die Verwandtschaft erst am Sonntag kommt? Hab ich allen Käse bis Samstag aufgegessen? Und welches Obst kann man besonders gut lagern? Welche Pflanzen sähe ich wann am besten aus? Und so gewinnt jeder ein Gefühl dafür, was er so im Laufe der Woche verbraucht. Besonders praktisch ist, dass die beiden Markttage Mittwoch und Samstag die Woche gleichmäßig teilen. Natürlich kommt es vor, dass der eine oder andere irgendwann das gesamte Sortiment seines Lieblingshändlers gekostet hat. Macht aber nichts, denn es gibt immer wieder Neues über’s Jahr hinweg, und wer fragt, kommt auch mal in den Genuss von eigens bestellten Schmankerln. Fragen ist übrigens sowieso eine gute Idee auf dem Markt: Da werden nämlich nebenbei höchst leckerere Rezepte verraten: saisonfrischen Fisch mit Weißwein und Tomaten im Ofen, das schmeckt schon beim Zuhören. Vom Wochenmarkt profitieren nicht nur die Käufer der leckeren und schönen Dinge, sondern auch die Laune der Bewohner, die Geselligkeit, kurzum: die ganze Stadt.
Der Wochenmarkt findet mittwochs und samstags von 8 bis 13 Uhr in der Hauptstraße statt. Angeboten werden tagesfrische lokale und regionale Produkte: www.herzogenaurach.de/de/stadtinfo/maerkte-und-feste/wochenmarkt.html



„Frischer Wind
im Einkaufskorb!“

Das Genussguide-Team



Herzogenaurach’s weekly market

Baskets under their arms, scarves around their necks, sun in their eyes: twice a week, whatever the weather, people are drawn to the town centre. For many of them, market day is a fixed part of their routine – and a very special experience! Every Wednesday and Saturday the residents of Herzogenaurach can be seen in Hauptstraße, between the Fehnturm tower and the Heller brewery, buying fresh groceries, flowers, seeds and organic food. Fresh, regional, local: those who go to the market appreciate being able not only to ask where the goods come from, but also to talk to experts – about fresh meat and fish from all over the world, Italian specialities, poultry and eggs, or cheese from the Alpine regions. Instead of pushing a trolley round the supermarket in silence, shoppers at the market can enjoy the conversations. People can be heard asking after family members, exchanging recipes and discussing the results – working up an appetite while they’re still choosing from the open-air stalls. The market traders know their customers and their tastes, and may very well be heard giving a personal recommendation for a particular cheese. Quite a few people even plan their weekly shopping around the market days: Will this salami keep till Friday? How long will this fish keep? I’ve got relatives coming to lunch on Sunday. Will I have eaten all the cheese by Saturday? What fruit is particularly suitable for storing? When should I sow which plants? That way, everyone gets a feeling for what they need during the course of the week. It’s particularly useful that market days are Wednesday and Saturday, dividing the week equally. Although it may happen that after a while a customer has tried everything their favourite trader has to offer, it doesn’t matter, because each season brings something new and, if they ask, a special treat can sometimes be ordered individually. In fact, it’s always a good idea to ask at the market. Some very tasty recipes can be picked up there: like oven-baked fish of the season with white wine and tomatoes. The sound of it alone is mouth-watering. The benefits of the market are not restricted to those who buy there. The atmosphere and sociability are felt by those who live nearby and, in turn, by the entire town.
There are weekly markets in Hauptstraße on Wednesdays and Saturdays from 8 am to 1 pm offering fresh local and regional products: www.herzogenaurach.de/de/stadtinfo/maerkte-und-feste/wochenmarkt.html



Seitenanfang      Kontakt      Impressum      © EZM 2017